Barometers in German

Windenergie Barometer 2017

Geschätzte Stromerzeugung aus Windenergie in der EU im Jahr 2016
Der globale Windenergie-Markt stößt offenbar erstmals an seine Grenzen. Seit Beginn des Jahrtausends war er beinah ununterbrochen gewachsen und erreichte im Jahr 2015 einen Wert von 64,4 GW. Vorläufige Schätzungen gehen für 2016 von Absatzzahlen in Höhe von 54,2 GW aus, was gegenüber den Ergebnissen des Vorjahres ein Rückgang ist. Dennoch schnitt der Markt mit einem zweistelligen Wachstumsergebnis von 12,4 % ab, sodass der Bestand der installierten Anlagen nunmehr auf 486,7 GW angewachsen ist.

Herunterladen

Wärmepumpen Barometer 2016

+20% : Wachstum des EU-Wärmepumpenmarkts
zwischen 2014 und 2015

Für den Wärmepumpensektor (WP) war 2015 ein ausgezeichnetes Jahr. Unter Berücksichtigung sämtlicher Heiz- und Kühltechnologien stiegen die Anlagen-Verkaufszahlen von 2 212 898 Einheiten im Jahr 2014 um 20 % auf 2 655 331 Einheiten in 2015. Der aufkommende Trend der letzten Jahre im WP-Segment der wassergeführten Systeme zeigt, dass Luft-Wärmepumpen deutlich an Marktanteilen gewinnen konnten, zu Lasten des Erdwärmepumpen-Marktes, während reversible Luft-Wärmepumpen von Rekordtemperaturen profitierten, die zu einem Schub auf dem Kühlungsmarkt geführt haben.

Herunterladen

Windenergie Barometer 2016

303.5 TWh Geschätzte Stromerzeugung aus Windenergie in der EU in 2015
Der spektakuläre Aufstieg des chinesischen Windenergiemarktes, in dessen Folge mindestens 30,5 GW angeschlossen wurden, hat das Installationsniveau im Jahr 2015 weltweit auf 62,7 GW hochschnellen lassen – ein Zuwachs von 22 % gegenüber 2014! Der US-amerikanische und deutsche Markt schnitten sehr gut ab – zum einen, weil der für den amerikanischen Markt geltende Steuergutschrift-Mechanismus auch weiterhin in Kraft ist, und zum anderen, weil viele deutsche Offshore-Windparks in der Nordsee an das Netz angeschlossen wurden. Die globale Leistung von Windkraftanlagen hat sich um 17 % erhöht und beträgt jetzt 432,6 GW.

Herunterladen

Barometer für feste Biomasse 2016

+ 6.7% Wachstum der Primärenergieerzeugung aus fester Biomasse in der EU zwischen 2014 und 2015

Der Verbrauch fester Biomasse, überwiegend aus Holz, wird noch immer großenteils durch den Wärmebedarf bestimmt, der seinerseits von den klimatischen Bedingungen abhängt. In Europa stieg der Verbrauch fester Biomasse als Primärenergie im Winter 2015 vor allem deshalb wieder an, weil dieser Winter auf den gesamten Kontinent bezogen nicht ganz so mild ausfiel wie der vorangegangene. Lässt man die klimatischen Schwankungen beiseite, so nahm die Nutzung von Biomasse zur Erzeugung von Wärme und Strom in der Europäischen Union, hauptsächlich aufgrund der europäischen Fördermaßnahmen, tendenziell zu. 2015 wurde ein neuer Verbrauchsrekord von 93,8 Mio. Tonnen Öläquivalent verbucht – gegenüber 2014 ein Anstieg von 3,8 Mio. Tonnen.

Herunterladen

Photovoltaik Barometer 2015

EurObservER-Photovoltaic-Barometer-201586 674 MWp in der Europäischen Union Ende 2014
Der globale PV-Markt ist zwischen 2013 und 2014 weiter gewachsen und stieg von 37,6 GW auf fast 40 GW – im Gegensatz zum EU-Markt, der weiter eingebrochen ist. Die Schätzung von EurObserv’ER für den europäischen Photovoltaik-Markt beläuft sich für 2014 auf 6,9 GWp, was gegenüber 2013 einen Rückgang von 32,3 % bedeutet, während der Markt sich noch drei Jahre zuvor bei rund 22 GWp eingependelt hatte.

Herunterladen

CSP und Solarthermie Barometer 2015

EurObservER-Solar-Thermal-and-CSP-Barometer-2015_mini2 311,5 MWe : Installierte CSP Leistung in der
Europäischen Union Ende 2014

Die installierte CSP Leistung in der Europäischen Union ist 2014 gleich geblieben und wird 2015 vermutlich nur einen unbedeutenden Anstieg verbuchen. Die Arbeiten an mehreren neuen Anlagen, die in Italien 2016 und 2017 in Betrieb gehen sollen, könnten in der zweiten Hälfte des Jahres beginnen.

Der europäische Solarthermie-Markt zur Erzeugung von Wärme und Warmwasser für Haushalte hat bisher kein Patentrezept gefunden, um sich zu erholen. Nach Angaben des EurObserv’ER schrumpfte der Markt im Vergleich zu 2013 um weitere 3,7 % und verzeichnet somit das sechste Jahr in Folge einen Rückgang.

Herunterladen

Biokraftstoff Barometer 2015

Biofuel-barometer-2015-cover6,1% Anstieg des Biokraftstoffverbrauchs im Verkehrssektor der Europäischen Union zwischen 2013 und 2014 (nach Energiegehalt)
Der Biokraftstoffverbrauch im europäischen Verkehrssektor hat sich nach einem Jahr der Unsicherheit und des Rückgangs wieder erholt und ist nach ersten Schätzungen von EurObserv’ER gegenüber 2013 um 6,1 % auf 14 Mio. Tonnen Öläquivalent gestiegen. Damit liegt er jedoch weiterhin unter dem Biokraftstoff-Beimischungsniveau von 2012 mit seinerzeit 14,5 Mio. Tonnen Öläquivalent. Der Verbrauch von Biokraftstoff, der die Nachhaltigkeitskriterien der Europäischen Richtlinie für Erneuerbare Energien erfüllt, stieg auf 12,5 Mio. Tonnen Öläquivalent an und erreicht damit sein bisher höchstes Niveau.

Herunterladen

Wärmepumpen Barometer 2015

Heat-pumps-barometer-2015-cover+10% Zuwachs des Marktes für aerothermische Luft-Luft-Wärmepumpen in der EU zwischen 2013 und 2014.
Wärmepumpen haben sich seit Mitte der 2000er Jahre als Heiztechnologie zur Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen fest etabliert. Die Markttrends der einzelnen EU -Mitgliedsstaaten ergeben sich aus den verwendeten Technologien und dem jeweiligen Heiz- und Kühlbedarf. Über 1,7 Millionen Anlagen wurden laut EurObserv’ER im Jahr 2014 in der Europäischen Union verkauft. Für den leichten Rückgang der Verkaufszahlen gegenüber der Marke von 2013, die bei knapp unter 2 Millionen lag, sind mehrere Marktfaktoren verantwortlich.

Herunterladen

Barometer für feste Biomasse 2015

EurObservER-Soid-biomass-Barometer-2015_mini+ 4.5% Wachstum der Primärenergieerzeugung aus fester Biomasse in der EU zwischen 2013 und 2014
Das Jahr 2014 war laut Experten des EURO4M-Projekts (European Reanalysis and Observations for Monitoring) auf dem europäischen Kontinent ungewöhnlich warm und brachte die bisher höchsten Temperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Bereits 2013 wurde ein außergewöhnlich milder Winter registriert, und auch 2015 entwickelte sich zu einem sehr warmen Jahr. Dadurch kam es in der gesamten Europäischen Union zu einem Verbrauchsrückgang von fester Biomasse im Heizungsbereich. Die Stromerzeugung hingegen stieg 2014 gegenüber 2013 um 4,5 % auf 84,8 TWh an, da sich einerseits die klimatischen Schwankungen weniger stark auf die Nachfrage auswirken und andererseits der Ausbau von Biomassekraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung sowie neu umgebaute Kohlekraftwerke zu einem Verbrauchsanstieg geführt haben.

Herunterladen

Windenergie Barometer 2014

baro-jde14_de+10.2% Wachstum der Gesamt-Windenergiekapazität
in der EU 2013

Die globale Windenergiekapazität stieg 2013 um 12,4 % auf 318,6 GW (283,4 GW bis Ende 2012), der globale Markt schrumpfte dagegen um 10 GW auf 35,6 GW. Die Schrumpfung des Weltmarkts geht vor allem auf den Zusammenbruch des US-Markts infolge der erst in letzter Minute beschlossenen Verlängerung des Bundes-Vergütungssystems zurück. Der europäische Markt präsentierte sich ebenfalls schwächer, da es den Investoren an Vertrauen in die neue Politik der Region fehlte. Wenn wir die USA und Europa nicht berücksichtigen, wächst der Windenergie-Weltmarkt weiter, vor allem in China und Kanada.

Herunterladen

Photovoltaik Barometer 2014

jdp11_de78 798 MWp in der Europäischen Union Ende 2013
Der globale Photovoltaik-Markt erholte sich 2013 deutlich. Nach vorläufigen Schätzungen beläuft sich der Zubau auf über 37 GWp, nach etwa 30 GWp in den Jahren 2012 und 2011. Der Photovoltaik-Sektor weist den größten Leistungszubau aller erneuerbarer Energietechnologien auf. Bis Ende des Jahres stieg die weltweit installierte Kapazität auf 137 GWp, was im Jahresvergleich einem Anstieg von 35 % entspricht. Auf globaler Ebene ist dennoch ein starker Kontrast zwischen den Märkten mit großem Wachstum – China, Japan und Amerika – und dem schrumpfenden Markt der Europäischen Union zu verzeichnen.

Herunterladen

Solarthermie und CSP Barometer 2014

baro221_de2 311,5 MWe Erzeugungsleistung von CSP-Kraftwerken in der EU Ende 2013
Der europäische CSP-Markt wird nach den Bemühungen, in Spanien im Jahr 2013 350 MW CSP-Leistung zu installieren, eine einjährige Pause einlegen. Der Fokus hat sich nun auf Italien verlagert, das in ein paar Jahren den Markt wieder beleben könnte. Der europäische Solarthermiemarkt für Wärme- und Warmwasserproduktion sowie Raumheizung ist weiterhin im Schrumpfen begriffen. Nach EurObserv’ER Angaben verringert sich das Marktwachstum in der Europäischen Union zum fünften Mal in Folge. Der Markt verbucht einen Rückgang von 10,5 % gegenüber 2012. Auch 2013 ist es nur mit Mühe gelungen, knapp 3 Millionen m2 Kollektorfläche zu installieren.

Herunterladen

Biokraftstoff Barometer 2014

baro222_de6,8% Rückgang des Biokraftstoffverbrauchs im Verkehrssektor der Europäischen Union zwischen 2012 und 2013
Der Biokraftstoffverbrauch im Verkehrssektor der EU-28 war in den vergangenen Jahren rückläufig. Zwischen 2012 und 2013 fiel der Verbrauch um etwa 1 Million Tonnen Öläquivalent auf ein Niveau von 13,6 Millionen Tonnen Öläquivalent. Der Verbrauch von nachhaltig zertifiziertem Biotreibstoff, der auf die EU Ziele angerechnet werden kann, stieg jedoch leicht um 1,1% auf 11,8 Millionen Tonnen Öläquivalent.

Herunterladen

Biogas Barometer 2014

BaroBiogaz201410,2% Wachstum der Primärenergieerzeugung aus Biogas in 2013.
Der Ausbau der Nutzung von Energie aus Biogas hat sich in der gesamten Europäischen Union fortgesetzt. Laut EurObserv’ER wurden im Verlauf des Jahres 2013 etwa 13,4 Millionen Tonnen Öläquivalent an Primärenergie aus Biogas erzeugt und damit 1,2 Millionen Tonnen Öläquivalent mehr als 2012.Dies entspricht einem Wachstum von 10,2 %. Gleichwohl entwickelte sich der Biogas-Sektor weniger dynamisch als 2012 (16,9 % Zuwachs zwischen 2011 und 2012). Der Biogas-Sektor könnte 2014 noch weiter an Schwung verlieren, da mehrere EU Mitgliedsstaaten die Nutzung von Energiepflanzen zur Biogaserzeugung genauer steuern und begrenzen wollen.

Herunterladen

Barometer für erneuerbare Siedlungsabfälle 2014

baro224msw+ 0,7 % Wachstum der Primärenergieerzeugung aus erneuerbaren Siedlungsabfällen in der EU gegenüber 2012.
Nach vorläufigen Schätzungen des EurObserv’ER ist die Erzeugung erneuerbarer Primärenergie durch Rückgewinnung in Verbrennungsanlagen für Haushaltsabfälle in den Staaten der Europäischen Union im Jahr 2013 nur um 0,7 % auf insgesamt 8,7 Mio. Tonnen Öläquivalent gestiegen. Erfreulich hingegen ist, dass die Verkäufe von Wärmeenergie an die Wärmenetze einen starken Anstieg verzeichnen konnten, was als Anzeichen für eine bessere Primärenergienutzung zu sehen ist.

Herunterladen

Barometer für feste Biomasse 2014

baro225_biomasse+ 6.1 % Wachstum der Primärenergieerzeugung aus fester Biomasse in der EU zwischen 2012 und 2013
Der Verbrauch von fester Biomasse in der Europäischen Union stieg 2013 erneut um 2,9 Mio. Tonnen Öläquivalent im Jahresvergleich auf 91,5 Mio. Tonnen Öläquivalent an. Eine klare Tendenz ließ sich allerdings nicht erkennen, da die Nachfrage nach fester Biomasse zwar besonders stark in Frankreich und Großbritannien und in geringerem Maße auch in Spanien und Italien zunahm, dies jedoch im starken Gegensatz zum Bedarf einer Reihe der großen Holzenergieverbraucher, wie Schweden und Polen, stand, deren Verbrauch deutlich zurückging.

Herunterladen

Biotreibstoff Barometer 2013

EurObservER-Biofuels-Barometer-2013+ 2,9 % Wachstum des Biokraftstoffverbrauchs in der EU zwischen 2011 und 2012
Trotz des durch Unsicherheit geprägten politischen Umfeldes war die Zunahme des Biokraftstoffverbrauchs in der Europäischen Union stabil, und stieg 2012 auf nahezu 14,4 Mio. tRÖE. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Anstieg von 0,4 Mio. tRÖE. Der abgeschwächte Wachstumstrend des Vorjahres hat sich fortgesetzt. Dieser lag zwischen 2011 und 2012 bei gerade einmal 2,9 %.

Herunterladen

Wärmepumpen Barometer 2013

baro218_de7.9% Rückgang des europäischen Wärmepumpenmarkts zwischen 2011 und 2012
Die Nachfrage auf dem europäischen Wärmepumpenmarkt stellt sich seit 2008, nach mehreren Jahren sehr starken Wachstums, als Serie von Höhen und Tiefen dar. Die Schwankungen der jährlichen Absatzzahlen betreffen Europa als Ganzes ebenso wie die einzelnen europäischen Märkte, die von einer Mischung aus wirtschaftlicher Abkühlung, finanziellen Unsicherheiten und schlechten Zahlen im Neubaubereich betroffen waren. Aufgrund verschärfter Bedingungen in einigen Schlüsselmärkten deutete der Trend 2012 auf einen weiteren Rückgang hin. Die Bewertung des EurObserv’ER für den Markt der Luft- und Erdwärmepumpen zur Beheizung und Kühlung von Häusern zeigt, dass die Verkaufszahlen von 1,79 Millionen Einheiten im Jahr 2011 auf 1,65 Millionen Einheiten im Jahr 2012 und damit um 7,9 % gesunken sind.

Herunterladen

Biomasse barometer 2013

EurObservER-Solid-Biomass-Barometer-20135.4 % Wachstum der Primärenergieproduktion aus fester Biomasse in der EU 2011 und 2012.
Die Primärenergieproduktion aus fester Biomasse wächst wieder, nach Angaben des EurObserv’ER stieg sie zwischen 2011 bis 2012 um 5,4 %. Die Energieerzeugung entsprach einem Öläquivalent von 82,3 Mio. Tonnen, dies sind 4,2 Mio. Tonnen mehr als 2011, als der unerwartet milde Winter den seit 1999 ununterbrochenen Anstieg des Sektors stoppte. Dieses Wachstum ist in allen Bereichen zu verzeichnen, in denen Energie aus fester Biomasse gewonnen wird. Der Verkauf von Wärmeenergie an Fernwärmenetze stieg 2012 um 12,9 % auf 7,9 Mio. Tonnen Öläquivalent, die Stromerzeugung vor allem durch die Umrüstung von Kohlekraftwerken um 7,8 % auf 79,5 TWh.

Herunterladen